Kath. Grundschule Rather Kreuzweg

Medienbildung

 

Seit Ende November 2016 werden unsere Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen an die Arbeit mit Tablets herangeführt. Auf dieser Seite gewähren wir Einblicke rund um die Arbeit mit diesem Medium.

Schuljahr 2018/2019 

Erklärvideos

Im Sachunterricht haben sich die Viertklässler intensiv mit den richtigen Verhaltensweisen im Straßenverkehr auseinandergesetzt und einige Verkehrsregeln gelernt. Im Rahmen der Unterrichtsreihe nutzten sie das Tablet, um zu recherchieren, schriftliche Aufgaben zu bearbeiten und um Erklärvideos aufzunehmen.

Wetterbericht

Im Englischunterricht der vierten Klasse setzen sich die Kinder mit den verschiedenen Begriffen für Wettererscheinungen auseinander. Dabei recherchierten sie im Internet nach dem aktuellen Wetter und übersetzten die deutschen in die englischen Begriffe, zudem nahmen sie über die Green Screen einen englischsprachigen Wetterbericht für Düsseldorf auf.

Schuljahr 2017/2018

Videoschnitt

Das Aufnehmen und Bearbeiten von Videos ermöglicht es den Kindern bewegte Bilder und ihre Botschaften besser zu verstehen und sie nachzuvollziehen. Kinder der Wolfsklasse beschäftigen sich seit Januar 2018 regelmäßig mit der Aufnahme und dem Schneiden, Vertonen sowie dem Einfügen von Texten in eigene Videos (Videobeiträge: Simulation von Nachrichten, Erklärvideos, Personenbeschreibung etc.)

 

Coding

Das Thema "Programmieren" (Coding) ist in der heutigen Bildungslandschaft und so auch in der Schule in aller Munde, so dass der Medienpass NRW um den Kompetenzbereich Problemlösen und Modellieren erweitert worden. Im Fokus steht die Frage, wie wir die Kinder auf eine in Zukunft noch verstärkt digitalisierte Gesellschaft vorbereiten können. Dabei geht es nicht um das bloße Erlernen des Programmierens, sondern vielmehr um bestimmte Denkweise, wie die des Problemlösens beispielsweise. Aus diesem Grund läuft an unserer Schule seit Mitte Februar die Kooperation "Coding for tomorrow" mit der Vodafone Stiftung, die u.a. diese Denkweisen bei den Kindern außerhalb der Schulräume weiter fördern soll. Mehr dazu unter: Kooperationen.

Hier sieht man Schüler der 4. Klasse, die sich an das analoge sowie digitale Programmieren (Apps Swift Playground und Lightbot Hour) herantasten. 

 

Recherche

Die iPad-Arbeit hat sich im Laufe der Zeit als fester Bestandteil des Unterricht integriert. Die Schüler nutzen die Geräte beispielsweise, um in Kindersuchmaschinen zu einem Thema zu recherchieren. Hier sieht man eine Schülerin der dritten Klasse, die in ihrem Wochenplan zum Thema "Getreide" arbeitet. Die Aufgabe bestand darin eine Weizenähre zu bestimmen und sie zu zeichnen. 

Im Kunstunterricht der vierten Klasse setzten sich die Schüler mit dem Künstler Gustav Klimt auseinander. Ziel der Unterrichtsreihe war es auf die Form- und Farbsprache des Motivs "Der Kuss" zu erkennen und auf eigene Arbeiten zu übertragen. Hierbei mussten sich die Kinder auf eine Form festlegen und diese auf eigenen Leinwänden "nachahmen". Hier sieht man einen Schüler, der sich des iPads bedient, um einen Teilausschnitt des Motivs zu vergrößern, um die Formen besser zu erkennen, um sie anschließend auf die eigene Arbeit zu übertragen.

 

iPad Campus Rath - Zukunft Lernen

Der iPad Campus Rath in Düsseldorf öffnete am 20.10.17 seine Türen. Die KGS Rather Kreuzweg, die Wilhelm-Ferdinand-Schüßler Tagesschule sowie das Friedrich-Rückert-Gymnasium zeigten an diesem Tag wie das Arbeiten mit dem iPad in den Unterricht integriert werden kann. Interessenten konnten hierbei in Klassen hospitieren, in denen mit iPads gearbeitet wurde. An unserer Schule zeigten die Klassen 2a, 3a und 4a ihr Können. Die Kinder der Pandaklasse führten über Pages vor, wie Texte geschrieben und bearbeitet werden können, zudem fügten sie lizenzfreie Bilder hinzu. In der Igelklasse wurden englischsprachige Trickfilme im Stop-Motion-Verfahren und in Kleingruppen aufgenommen und präsentiert. Dem Künstler Pablo Picasso widmeten sich die Kinder der Wolfsklasse. Dafür nahmen sie Selbstporträts aus verschiedenen Blickwinkeln auf und veränderten diese mittels einer Bildbearbeitungs-App. So entstanden Arbeiten, die dem Kunststil Kubismus ähnelten. 

 

Schreibanlässe

Den Wildparkausflug im Oktober nahmen die Kinder der Wolfsklasse zum Anlass eigene Texte zu verfassen. Zuerst wurden Fotos, die während des Ausfluges aufgenommen wurden, dem Pages-Dokument hinzugefügt und ausgedruckt. Die Kinder verfassten passende Texte und nahmen anschließend an einer Schreibkonferenz teil, um die Texte auf Fehler hin zu untersuchen. Anschließend konnten die Kinder ihre korrigierten Texte über Pages tippen und an die Lehrerin wieder zurück senden. Die Resultate können hier betrachtet werden.

(Text von Florent B.)

Einen weiteren Schreibanlass bot die Jahreszeit Herbst. Die Kinder fragten sich, was den Herbst tatsächlich zum Herbst macht. Es sind die Blätter, die Pfützen, die vielen Pilze, die wachsen usw. In einer Stunde nahmen die Kinder Merkmale des Herbstes fotografisch auf. Unter anderem mussten sie darauf achten ihre Bilder aus drei verschiedenen Perspektiven aufzunehmen. Die Bilder wurden gesichtet und ihre Bildwirkung besprochen. Im Anschluss schrieben die Kinder kurze Herbstgedichte zu ihren Bildern.

 

 

Umgang mit Streitsituationen

Wie kommt es eigentlich zu einem Streit? Worüber streitet man sich und wie wird Wut sichtbar? Diesen und weiteren Fragen gingen die Wölfe nach. Die Kinder inszenierten in Kleingruppen Streitsituationen und fotografierten diese nach Kriterien. In einem weiteren Schritt arbeiteten sie mit einer Textverarbeitungs-App und fügten den Fotografien Sprechblasen mit Aussage-, Frage- oder Aufforderungssätzen hinzu.

 

Schuljahr 2016/2017

Grußkartengestaltung

Besonders viel Ehrgeiz haben die Kinder bei den Arbeiten zu den Muttertagsgeschenken gezeigt. Hierbei haben die Schülerinnen und Schüler vorgesägte Holzplatten mit Schleifpapier bearbeitet und anschließend selbstständig Nägel in Form eines Herzen in die Platten gehämmert. Anschließend wurde ein Herz per Wolle um die Nägel gewickelt. Dies war der erste, handwerkliche Teil des Geschenks. In einem zweiten Schritt entwarfen die Kinder für ihre Mütter Grußkarten, auf denen mehrere selbst fotografierte Motive sowie Textnachrichten abgebildet waren.

 

 

Fotomontage

In einer Unterrichtsreihe zum Thema Wikinger, nutzten die Kinder der Pandaklasse unsere Tablets unter anderem, um über die Wikinger und ihr Leben zu recherchieren. Zum Abschluss setzten sich die Kinder mit der Plastik "Sólfar" von Jón Gunnar Árnason auseinander. Sie nahmen unterschiedliche Posen in Standbildern ein, fotografierten sich gegenseitig und montierten ihre Körper in die Fotografie "Sólfar".

 

Tablets im Mathematikunterricht

Die Kinder der Wolfsklasse nahmen unsere Tablets, um Geldbeträge, die sie zuvor aufschrieben und mithilfe von Rechengeld legten, fotografisch zu dokumentieren. Die Fotografien wurden anschließend ausgedruckt und vom kleinsten bis zum größten Betrag auf Lernplakate geklebt.

 

Lesetheater

Wie klingt es eigentlich, wenn ich einen Text betont vorlese? Worauf muss ich achten, wenn ich ein Lesetheater aufnehme? Diesen und weiteren spannenden Fragen widmeten sich die Schüler der Wolfsklasse in Kleingruppenarbeit. Nach der Präsentation der Videos wurden die besprochenen Tipps auf dem Tablet notiert. Diese Aufgabe übernahmen die zwei Schreibprofis Samira und Edina.

 

Klassendienste dokumentieren

"Was ist nochmal die Aufgabe des Hausmeisterdienstes?" Damit den Kindern der Wolfsklasse immer klar ist, welche Aufgaben ihrem gewählten Klassendienst obliegen, haben die Schüler über die Aufgaben in Kleingruppenarbeit nachgedacht, die einzelnen Arbeitsschritte durch das Nachstellen der jeweiligen Tätigkeit fotografisch dokumentiert und im Anschluss passende Kurztexte zu den jeweiligen Bildern geschrieben. Aus den Fotografien und selbst geschriebenen Texten wurde ein Klassendienstbuch gebunden. Hier können die Kinder sowie neue Schüler ab sofort selbstständig nachschauen, welche Aufgaben sie zu erledigen haben.

(Edina, Wolfsklasse)

 

Bildbearbeitung

Die Kinder der Fuchsklasse beschäftigten sich mit dem Künstler Tony Cragg, der in seinen künstlerischen Anfängen monochrome Materialcollagen aus Müll und Alltagsgegenständen anfertigte. Sie fotografierten einfarbige Gegenstände in der Schule, schnitten irrelevante Bildinhalte über ein Bildbearbeitungsprogramm aus und gestalteten aus den bearbeiteten Fotografien anschließend die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen.

 

Digitale Collage

Die Kinder der Jahrgangsstufen 2-4 entwarfen eine digitale Collage zu verschiedenen Themen. Dabei standen die Internetrecherche, das Nutzen von lizenzfreien Bildern sowie die effiziente Suche nach diesen im Fokus. Begriffe wie Urheberrecht, Schlagwörter und Internetbrowser fanden dabei Eingang in den Wortschatz der Kinder.

 

Interview

Statt über das Wochenende ins Montagsheft zu schreiben, führten die Kinder der Wolfsklasse Interviews in Kleingruppenarbeit. Dabei durfte jedes Kind in die Rolle des Kameramannes bzw. der Kamerafrau sowie in die Rolle des Interviewers/der Interviewerin und des/der Interviewten schlüpfen. Thematisiert wurden zudem die Perspektive der Aufnahme, das Sprechtempo und der Ausdruck.

 

Litfasssäule

Die Pandaklasse widmete sich im Sach- und Kunstunterricht dem Thema "Werbung". Dazu wurden Reklamen entworfen, gestaltet und auf Toilettenpapierrollen geklebt. In einem weiteren Schritt betrachteten wir Christoph Pöggelers "Säulenheilige", jene Plastiken, die hier in Düsseldorf Litfasssäulen schmücken. Die Kinder nahmen Ganzkörperfotografien voneinander auf und montierten die ausgedruckten Bilder auf ihre Werbesäulen.

 

Schneemann

Wie sieht ein Schneemann aus? Welche Accessoires schmücken ihn und wie kann ich ihn digital gestalten und der Klasse präsentieren? Erste Schritte zur Gestaltung mit Tablets machten die Kinder der Igel- und Eulenklasse.

 

Weihnachtsgeschenke

Die Kinder der Wolfsklasse bastelten aus ausgeschnittenen Ganzkörperfotos, die sie zuvor in Partnerarbeit voneinander aufgenommen hatten, sowie aus geflochtenen Wollfäden Lesezeichen für Ihre Eltern.

 

Papiersterne

Wie werden eigentlich Sterne aus Butterbrotpapier gebastelt? Dieser Frage gingen die Wölfe nach und recherchierten im Internet. Sie fanden eine Videoanleitung, die ihnen dabei half eigene Sterne zu gestalten.